Wo kann ich übernachten auf dem Shikoku-Pilgerweg?

Shukubō - Tempelunterkunft; Zimmer im Tempel 37 Iwamotoji
Überblick

Für die meisten, die den Shikoku Pilgerweg planen ist eine der ersten und wichtigsten Fragen welche Unterkünfte es gibt und wie dort eine Übernachtung gebucht werden kann.
Hier erfährst du alles Wissenswerte über die Übernachtungsmöglichkeiten auf dem Shikoku-Pilgerweg!

Henro House

Henro House ist ein Zusammenschluss von Unterkünften, die auf Shikoku Übernachtungen für Pilgerwanderer anbieten. Henro-Häuser gibt es in allen vier Provinzen Shikokus, sie liegen direkt am Pilgerweg oder zumindest in der Nähe.
Die Buchung der Übernachtungen erfolgt online über die Henro-House-Webseite. Vor der ersten Buchung ist eine kostenfreie Registrierung auf der Webseite der Organisation erforderlich.
Nach der Registrierung können Übernachtungen online oder telefonisch, auf Englisch oder Japanisch, bis zu 30 Tage im Voraus gebucht werden.
Informationen zu Lage und Besonderheiten der Unterkunft, Verfügbarkeit von Übernachtungsplätzen, Kosten (zwischen 3.000 und 4.000 Yen) finden sich auf der Henro-House-Webseite.
Mahlzeiten sind nicht beinhaltet. In einigen Häusern kann Abendessen und Frühstück optional gebucht werden. Die Zusatzkosten für diese Mahlzeiten sind auf der Webseite angegeben.

Unter Henro House haben sich sehr unterschiedliche Unterkünfte zusammengeschlossen.
Einmal habe ich in einem Privathaus übernachtet. Ein Ehepaar bietet dort ein Zimmer, das nach dem Auszug der erwachsenen Kinder leer steht, bei Henro House zur Übernachtung an. Für ein bis maximal zwei Pilger.
Vereinzelt bieten Business-Hotels einige ihrer Zimmer auf der Henro-House-Seite zur günstigen Übernachtung für Pilger an.
Oft bieten Henro-Häuser die Übernachtung in Schlafsälen an, mit mehreren anderen Pilgern zusammen.
Meist wird die Nutzung von Waschmaschine und Trockner gegen geringe Gebühr angeboten. WLAN ist größtenteils vorhanden und kostenlos.

Die Übernachtung im Henro House empfehle ich sehr. Die Besitzer sind oft besonders gastfreundlich, herzlich und hilfsbereit.
Bei meinen Übernachtungen in Henro-Häusern habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt.
Nur einmal habe ich in einem Henro House übernachtet, das ich nicht mehr buchen würde.

Minshuku 民宿 und Ryokan 旅館

Ryokan ebisuya
Ryokan ebisuya

Ein Minshuku ist eine familiengeführte, traditionelle japanische Pension, die Übernachtung mit Abendessen und japanischem Frühstück anbietet.

Ein Ryokan bietet ebenfalls Unterkunft mit Abendessen und japanischem Frühstück. Oft mit mehr Service und Komfort als in einem Minshuku und entsprechend zu einem höheren Preis. Es kann große Unterschiede im Angebot und im Preis von Ryokans geben. Erkundigen Sie sich daher vor der Buchung nach dem Preis.

Viele Ryokans, wie sie für Pilger auf Shikoku angeboten werden, unterscheiden sich wenig von den Minshukus auf Shikoku. 2018/2019 habe ich für die Übernachtung im Minshuku, einschließlich Abendessen und Frühstück, 6.500 Yen bezahlt. In den Ryokans, in denen ich während der Pilgerwanderung übernachtet habe, habe ich im Durchschnitt 800 Yen mehr bezahlt, ebenfalls mit Abendessen und Frühstück.
Die Preise gelten immer pro Person, nicht pro Zimmer.
Die Bezahlung erfolgt in bar, Kreditkarten werden meist nicht akzeptiert.
Es ist möglich, zu einem reduzierten Preis ohne Verpflegung zu übernachten.
Eine Übernachtung ohne Essen zu reduziertem Preis  ist möglich. 

Minshuku Micchan みっちゃん - Familienpension in der Nähe von Tempel 36 Shōryūji 青竜寺
Minshuku Micchan みっちゃん – Familienpension

In Minshuku und Ryokan gibt es die Möglichkeit nach der Ankunft selbst Tee zuzubereiten. Wasserkocher, Teekanne und -tassen finden sich im Zimmer. Übernachtet wird mit Futon auf Tatami-Matten. Yukatta (japanischer Schlafanzug) und Handtuch werden gestellt. Das Bad wird von allen Gästen nacheinander benutzt. Die Nutzung von Waschmaschine und Trockner ist gegen geringe Gebühr möglich.
Einige Minshukus und Ryokans haben kein WLAN.

Zum Abendessen und oft auch zum Frühstück gibt es Reis, Gemüse, Fisch, in mehreren Zubereitungen und grünen Tee.
Die Pensionsinhaber besorgen die Lebensmittel für die Gäste am Vormittag. Deshalb ist eine Reservierung spätestens am frühen Vormittag erforderlich.

Die Ankunft im Minshuku und Ryokan sollte gegen 17.00 Uhr sein. Abendessen (ca. 18.00 Uhr) und Frühstück (ca. 06:30 Uhr) gibt es für alle Übernachtungsgäste zur gleichen Zeit.

Shukubō 宿坊 – Übernachten im Tempel

Die folgenden Tempel des Shikoku-Pilgerwegs bieten eine Übernachtungsmöglichkeit (Stand 1. Januar 2023):

Nr.TempelStadtPräfektur
6Anrakuji (安楽寺)Kamiita (上板町)Tokushima
7Jūrakuji (十楽寺)Awa (阿波市)Tokushima
19Tatsueji (立江寺)Komatsushima (小松島市)Tokushima
24Hotsumisakiji (最御崎寺)Muroto (室戸市)Kōchi
26Kongōchōji (金剛頂寺)Muroto (室戸市)Kōchi
37Iwamotoji (岩本寺)Shimanto (四万十町)Kōchi
38Kongōfukuji (金剛福寺)1Tosashimizu (土佐清水市)Kōchi
44Daihōji (大宝寺)1Kuma-kōgen (久万高原町)Ehime
58Senyūji (仙遊寺)Imabari (今治市)Ehime
75Zentsuji (善通寺)Zentsuji (善通寺市)Kagawa
81Shiromineji (白峯寺)1Sakaide (坂出市)Kagawa
Vorübergehend geschlossen:
22Byōdōji (平等寺)Anan (阿南市)Tokushima

1nur für Busgruppen

Nr. TempelStadtPräfektur
Bekakku 7Shussekiji (出石寺)Ozu (大洲)Ehime
Bekakku 18Kaiganji (海岸寺)Tadotsu (多度津)Kagawa

Tempelunterkünfte werden oft von großen Pilgergruppen gebucht, die in Bussen anreisen.
Wenn Zimmer frei sind, werden auch Einzelpilger angenommen. In Tempel 38; 44 und 81 wird die Übernachtung ausschließlich für Busgruppen und nicht für Einzelreisende angeboten.

Die Teilnahme an einer religiösen Zeremonie nach dem Abendessen oder vor dem Frühstück ist möglich. Eine Übernachtung ohne Essen zu reduziertem Preis wird angeboten.
Das Angebot und der Service im Shukubō ist vergleichbar mit dem in Minshuku und Ryokan.
Waschmaschine und Trockner zur Nutzung gegen Gebühr; Gemeinschaftsbad, Futon auf Tatami-Matten.

Hotel / Business-Hotel ホテル

Oft westlich ausgestattet, mit Bett und einem Bad im Zimmer. Es werden keine Mahlzeiten angeboten. Japanisches Frühstück ist buchbar, manchmal ergänzt mit amerikanischem Frühstück.
Business-Hotels sind oft günstiger als Hotels.
Flexible Ankunftszeiten.

Business-Hotel in Kōchi - westliche Ausstattung
Business-Hotel in Kōchi - westliche Ausstattung
Ashizuri Pacific Hotel Hanatsubaki in Ashizurimisaki - Zimmer mit japanischer Ausstattung
Ashizuri Pacific Hotel Hanatsubaki in Ashizurimisaki - Zimmer mit japanischer Ausstattung

Tsuyadō 通夜堂 und Zenkonyado 善根宿

  • Tsuyadō
    Übernachtungsmöglichkeit im Tempel für Pilger, die den Weg zu Fuß gehen. Ein Platz zum Schlafen, mit anderen Pilgern zusammen. Keine Mahlzeiten, kein Bad. In Tsuyadō und Zenkonyado ist die Übernachtung traditionell kostenlos, bzw. auf Basis einer freiwilligen Spende. Bei Bedarf im Tempel nachfragen, ob die Möglichkeit besteht, im Tsuyadō zu übernachten. Nach einer Übernachtung im Tsuyadō solltest du 1.000 Yen in der Spendenbox hinterlassen, bevor du gehst.
  • Zenkonyado
    Private Übernachtungsmöglichkeit. Ausstattung wie im Tsuyadō. Nach der Übernachtung in einem Zenkonyado solltest du 1.000 Yen in der Spendenbox hinterlassen, bzw. mehr, wenn du ein Futon benutzt hast.

Die Anzahl der Übernachtungsplätze in Tsuyadō und Zenkonyado ist gering. In Notfällen, wenn du keine andere Unterkunft findest, frag im Tempel. Oder für Zenkonyado bei Privatleuten, ob dort eine Übernachtung möglich ist. Wer die finanziellen Möglichkeiten hat, übernachtet sinnvoller in einer der vielen anderen, zum Teil sehr günstigen kostenpflichtigen Unterkünfte. Plane für deine Pilgerwanderung besser nicht von vorneweg mit kostenlosen Übernachtungen in Tsuyadō oder Zenkonyado.

Im Freien übernachten

In vielen älteren Büchern, Blogs und Videos wird von Übernachtungen im Freien; in Henro-Hütten und Parks, an Raststationen (michi no eki) und Bahnhöfen berichtet. Wegen der zuletzt deutlich gestiegenen Zahl an Pilgern sehen die Einheimischen Übernachtungen im Freien inzwischen kritisch. 

Die Diskussion über das wilde Campen auf dem Shikoku Pilgerweg

Veröffentlicht von Oliver Dunskus in der von ihm administrierten Facebook-Gruppe „Shikoku 88 Ohenro Pilgrimage“:

Liebe Mitpilger, die Frage des wilden Campens wird in unserer Gruppe heftig diskutiert. Die einen finden es ok, die anderen sind anderer Meinung. Ich habe nun jemanden gefragt, dessen Meinung als Referenz betrachtet werden kann: Naoyuki Matsushita ist der Herausgeber des „Shikoku 88 Route Guide“, eine große Autorität zum Thema Pilgern auf Shikoku. Was Naoyuki über wildes Campen in Shikoku schreibt, lässt meiner Meinung nach keine Fragen offen, denn er ist glasklar:

„In Shikoku schätzen wir das wachsende Interesse ausländischer Pilger an der Shikoku-Pilgerreise. Aber das bringt ein neues Problem mit sich: Wer außerhalb der offiziellen Campingplätze zelten will, muss die Genehmigung der Landbesitzer einholen.

Laut einer Umfrage wird der Anteil der wild campenden Pilger unter den japanischen Pilgern auf 5 %, unter den ausländischen Pilgern jedoch auf 30 % geschätzt. Dies stört das tägliche Leben der Einheimischen und schafft Unruhe und ein unsicheres Gefühl. Mir sind einige Beschwerden zugetragen worden, z. B. schlechte Manieren, Schlafen außerhalb der Unterkunft, Lagerfeuer neben dem Zelt usw. In der Vergangenheit, als es noch weniger Pilger gab, war dies ein geringeres Problem, aber mit der jüngsten Zunahme ist es nicht mehr tolerierbar. Wir sind besorgt, dass diese Situation zu Konflikten zwischen Einheimischen und Pilgern führen könnte. Dies könnte die Herzen der freundlichen Menschen auf der Shikoku-Pilgerreise beeinträchtigen. Ich bin darüber besorgt. Ich befinde mich in einem Dilemma. Ich möchte, dass Ausländer zu einer Pilgerreise nach Shikoku kommen. Ich möchte den Geist des Shikoku Pilgerwegs in der Welt verbreiten. Ich möchte das gegenseitige Verständnis zwischen Ausländern und Japanern vertiefen. Aber ich möchte nicht, dass das wilde Campen zunimmt. Ich habe die folgenden Bitten
– Bitte campen Sie nicht außerhalb der offiziellen Campingbereiche
– Bitte zelten oder schlafen Sie nicht in den Rasthütten
– Wenn Sie in einem Zenkonyado oder Tsuyado übernachten, wo das Schlafen erlaubt ist, spenden Sie bitte 1000 Yen oder 2000 Yen in die Spendenbox, wenn Sie den Futon benutzt haben
– Bitte zelten/schlafen Sie nicht in den in meinem Route Guide erwähnten Rasthütten“

Naoyuki Matsushita

Offizielle Campingplätze, die in der Nähe des Pilgerwegs liegen, sind im „Shikoku Japan 88 Route Guide“ verzeichnet.
Wildes Campen ist gesetzlich verboten.

Übernachtungskosten

Unterkunfttypische KostenMahlzeiten incl.
Minshuku 6.500 YENAbendessen + Frühstück
Ryokan 7.500 YENAbendessen + Frühstück
Shukubō 7.500 YENAbendessen + Frühstück
Business-Hotel7.000 YENkeine
Hotel9.000 YENkeine
Gästehaus3.500 YENkeine
Henro House 3.500 YENkeine

Reservierung von Unterkünften

Für Pilger, die den Pilgerweg zu Fuß gehen, ist es empfehlenswert, die Übernachtungen nicht zu weit im Voraus zu buchen. Die tägliche Wegstrecke kann so kurzfristig an die körperliche Verfassung und Leistungsfähigkeit angepasst werden.
Andererseits sind in manchen Regionen Shikokus die Übernachtungsplätze begrenzt. Und diese Plätze werden zu bestimmten Zeiten stark nachgefragt.

Für Übernachtungen unter der Woche reicht es im Normalfall aus, am Vortag zu reservieren. Einige, meist japanische Pilger reservieren erst in der Früh am Übernachtungstag.
Für Übernachtungen an Wochenenden besser mindestens zwei Tage voraus reservieren.
An Feiertagswochenenden und vor allem während der „Goldenen Woche“ Ende April/Anfang Mai sind viele japanische Pilger und Touristen unterwegs. Übernachtungen in diesen Zeiten müssen mit deutlich größeren Vorlauf gebucht werden.

Für die Übernachtung im Henro House ist eine Reservierung zwingend. Die Buchung muss am Anreisetag bis spätestens 13.00 Uhr erfolgen und ist frühestens 30 Tage vor der Übernachtung möglich. Die Reservierung kann online oder telefonisch, auf Englisch oder Japanisch, erfolgen.

Übernachtungen in Minshuku, Ryokan und Shukubō müssen telefonisch reserviert werden. Eine Buchung über Internet ist selten möglich.
Die Inhaber von Minshuku und Ryokan sprechen zum Teil wenig Englisch, sodass telefonische Reservierungen nur auf Japanisch möglich sind. Oft wird sich ein japanisch sprechender Mitpilger finden, der bei der telefonischen Buchung einer Übernachtung helfen kann und wird. Eine andere Möglichkeit ist, die Inhaber der Unterkunft, in der du gerade übernachtest, zu bitten, die Übernachtung in der nächsten Unterkunft telefonisch zu reservieren.

Wenn eine gebuchte Unterkunft nicht am geplanten Tag oder erst deutlich später als 17:00 Uhr erreicht werden kann, unbedingt dort anrufen und Bescheid geben.

Hotels, vor allem in den größeren Städten, können über die bekannten internationalen Buchungsportale online reserviert werden.

Sehr hilfreich für die Planung und telefonische Reservierung der Unterkunft ist der „Shikoku Japan 88 Route Guide“. In diesem Führer sind eine Vielzahl von Übernachtungsmöglichkeiten, jeweils mit Telefonnummer, aufgeführt. Lage und Entfernung zum Pilgerweg lassen sich dort ebenfalls ablesen.

Noch mehr Inspiration und Information findest du hier:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top